Samstag, 31. Juli 2010

Gestern!

"Gestern" ist Marthas neuer Begriff für alles, aber wirklich alles, was bereits passiert ist. Da ist es egal ob das vor dem Mittagsschlaf oder vor einem halben Jahr passiert ist.

Pack die Badehose ein, nimm dein kleines Schwesterlein...

DAS Motto des Sommers 2010! Allerdings haben wir uns als Ziel nicht etwa den Wannsee gesucht, sondern viel mehr den Versuch gestartet, das reichhaltige Angebot der Berliner Seenlandschaft zu erkunden.

Wir sind fündig geworden, das kann ich schon vorweg nehmen. Allerdings haben wir es noch nicht geschafft alle Strandbäder und Badeseen Berlins abzuhaken. Kann ja aber noch passieren.

Das Strandbad Müggelsee hat wirklich seinen eigenen Charme. Kein Entritt und rischtisch viel Platz und schattige Liegewiesen. Hüfthohes Wasser auch noch nach 50 Metern Seeeinwärts. Genau das richtige für beschwimmflügelte Wasserratten.

Orankesee in Lichtenberg ist sicher auch ganz nett, wenn man nicht gerade am heissesten Sonntag des Jahres auf die Idee kommt dorthin zu fahren. Die Idee hatte nämlich auch die gefühlte komplette Bevölkerung von Lichtenberg.

Badesee im FEZ an der Wuhlheide
Ein kleiner Weiher mit Sandstrand auf dem Gelände des FEZ an der Wuhlheide. Sehr nett und gut gelegen. Etwas langer Fussmarsch dorthin. Aber wir haben dort auch einen schönen Tag verbracht. Kann mir aber gut vorstellen das die Wasserqualität exponentiell, im Verhältniss zur Anzahl der Sonnentage und der Aussentemperatur, abnimmt.

Ruhlesee bei Ruhlsdorf
Immer wieder gerne dort. Neben dem schönen Badesee, der zu einem, vor Ostcharme strahlenden, unter Kiefern gelegenen Naturcampingplatz, zusätzlich einen weiteren See mit Wasserski-Lift bietet. Das ganze kann man unter www.wake-and-camp.de finden.
Der Campingtrip an den Ruhlesee war dann auch die Generalprobe für unseren Ostsee(camping)-Urlaub. Ging gut! ;)

Frieda ist seit Ihrer Geburt eigentlich nur draussen, was sich an dem gesunden Hunger und der ebenso gesunden Hautfarbe erkennen lässt. Martha bekommt man kaum noch aus dem Wasser, wenn dann auch nur für 5 Minuten, bis es das nächste mal heisst: "Papa, Schwimmflügel anziehen!"

Labels