Donnerstag, 16. Dezember 2010

Der Maikäfer krabbelt!

Ja, tatsächlich 2 Monate eher als ihre große Schwester krabbelt Frieda nun durchs Wohnzimmer. Noch nicht weltmeisterlich schnell, aber immerhin es geht konzentriert nach vorn. Auf dem Teppich im Wohnzimmer klappt es bisher am besten. Dielen und Parkett haben erhöhten Schwierigkeitsgrad, aber auch das funktioniert schon.
Man, die Zeit vergeht so schnell und Frieda beeilt sich aber auch mit allem sehr.

Ansonsten ist Frieda ein sehr freundliche Mädchen. Grinst und lacht (laut) sehr viel. Vor allem über die Faxen ihrer großen Schwester. Allerdings hat Frieda das mit dem wunderbar durchschlafen irgendwann nach dem 4. Lebensmonat verlernt. So sind nun die Nächte eigentlich durchweg anstrengend. Mindestens 3 bis 4 mal schreit sie wie am Spieß und lässt sich nur durch die mütterliche Brust beruhigen. Hunger ist das nicht unbedingt. Ich habe den Eindruck, dass sie ebenfalls eine willensstarke Persönlichkeit wird. Was Frieda möchte, fordert sie auch lautstark ein. So sind die Zeiten im Schlafsack vorbei. Wahrscheinlich weil sie beim Einschlafen noch diverse Male durchs Bett hin und herkugelt bis sie die richtige Schlafposition gefunden hat. Dabei störte sie offensichtlich der Schlafsack. Ohne geht das Einschlafen nun besser.

Martha ist weiterhin stolz auf ihre kleine Schwester und will nun auch immer mal den Brei füttern und reicht Frieda die Trinkflasche. Sie kümmert sich wirklich rührend um die kleine.

Donnerstag, 9. Dezember 2010

Hurra, hurra - die ersten beiden Zähnchen sind da

Nur durch Zufall entdeckte ich heute die ersten beiden Zähnchen bei Frieda. Ok, im Moment sind es mehr kleine Reißzwecken. Aber zwei Zähne unten sind durch. Nun kann sie zurück beißen, wenn Martha ihr zu nah kommt ;)

Labels